AGB

Für Neuigkeiten und Angebote folge uns auf

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER SPRUNG.RAUM KÖLN GMBH

 

1. GELTUNGSBEREICHDIESER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen der SPRUNG.RAUM Köln GmbH, Borsteler Chaussee 51, 22453 Hamburg (nachfolgend „SPRUNG.RAUM“) und dem Vertragspartner (nachfolgend „Kunde“) für das gesamte Online-Angebot von SPRUNG.RAUM. Das Angebot von SPRUNG.RAUM richtet sich an Unternehmer sowie an Verbraucher. Als Verbraucher ist jede natürliche Person anzusehen, die eine Bestellung zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, SPRUNG.RAUM stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Dies gilt auch, sofern und soweit der Regelungsbereich der allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden über den Regelungsbereich dieser Geschäftsbedingungen hinausgeht. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

 

2. VERTRAGSSCHLUSS

2.1. Allgemeines

Die Warenpräsentation auf der Website von SPRUNG.RAUM stellt grundsätzlich kein rechtlich bindendes Angebot von SPRUNG.RAUM dar, sondern lediglich eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebots.

2.2. Onlinebuchungen über den Webshop

2.2.1.  SPRUNG.RAUM bietet dem Kunden über den Webshop verschiedene Leistungen, insbesondere den Erwerb von Tickets (z. B. SPRUNG.TICKETS), Gutscheinen (z. B. FREI.SPRUNG) und Produkten (z. B. SPRUNG.SOCKEN sowie Merchandise-Artikeln) an.

2.2.2.  Für die Bestellung von Leistungen über den Webshop muss sich der Kunde auf der Website von SPRUNG.RAUM registrieren und ein Benutzerkonto anlegen.

2.2.3.  Durch Anklicken des Buttons „KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot über die auf der Bestellübersicht aufgelisteten Artikel ab. Den Inhalt der Bestellübersicht kann der Kunde vor Abgabe eines verbindlichen Angebots jederzeit durch Anklicken des Buttons „WARENKORB“ ansehen und ändern.

2.2.4. Nach Eingang des Angebots wird SPRUNG.RAUM automatisch den Eingang per E-Mail bestätigen (Eingangsbestätigung). Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots des Kunden dar. Der Vertrag kommt zustande, wenn SPRUNG.RAUM die Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar annimmt oder die Ware an den Kunden versendet. Ein Vertrag kommt ferner zustande, wenn SPRUNG.RAUM den Kunden zur Zahlung auffordert, d.h. wenn der Kunde per Kreditkarte (Visa, American Express oder MasterCard/Euro Card), PayPal oder Sofortüberweisung im Rahmen seiner Bestellung an SPRUNG.RAUM leistet.

2.3. Buchungsanfragen

2.3.1.  Sofern der Kunde z.B. ein Event (z. B. FIRMEN.SPRUNG, GEBURTSTAGS.SPRUNG, SCHUL.SPRUNG) („Event“), einen Kurs (z. B. BASIC.SPRUNG, BASIC.SPRUNG KIDS) („Kurs“), eine Gruppenbuchung oder eine exklusive Trainerbetreuung buchen möchte, kann er über die Website eine unverbindliche Buchungsanfrage stellen. Eine Buchungsanfrage kann in diesen Fällen über das Buchungsanfrageformular auf der Website von SPRUNG.RAUM auch ohne Registrierung abgeben werden.

2.3.2.  Nach Erhalt der Buchungsanfrage erhält der Kunde von SPRUNG.RAUM via E-Mail entweder eine verbindliche Buchungsbestätigung oder die Mitteilung, dass SPRUNG.RAUM dem Kunden leider kein Angebot unterbreiten kann. Im Falle einer Buchungsbestätigung muss der Kunde innerhalb von drei (3) Kalendertagen das Angebot von SPRUNG.RAUM verbindlich per E-Mail annehmen. Sofern eine verbindliche Annahme des Kunden innerhalb von drei (3) Tagen unterbleibt, erlischt das Angebot von SPRUNG.RAUM. Auf die vorgenannte Annahmefrist wird SPRUNG.RAUM den Kunden im Rahmen der Buchungsbestätigung hinweisen.

2.3.3.  Die Buchungsbestätigung dient – sofern der Kunde das Angebot angenommen hat – als Ticket und ist am Tag des gebuchten Termins bei SPRUNG.RAUM an der Kasse vorzulegen. Der Kunde erhält dann seine SPRUNG.TICKETS.

2.4. Leistung von SPRUNG.RAUM

2.4.1.  Sämtliche nach dieser Ziffer2 erworbenen Tickets berechtigen den Kunden bzw. den bei der Buchung benannten Teilnehmer zum Eintritt und zur Nutzung der Trampolinhalle von SPRUNG.RAUM im gebuchten Geltungszeitraum und nach Maßgabe der jeweils gültigen Hallenbedingungen.

2.4.2.  SPRUNG.TICKETS sind nicht übertragbar. Es besteht jedoch die Möglichkeit der Umbuchung nach Ziffer7.2. Bei Missbrauch hat SPRUNG.RAUM das Recht, das Ticket entschädigungslos einzuziehen sowie Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

 

3. VERSAND

Tickets, Gutscheine sowie sonstige Eintrittsberechtigungen, die online über den Webshop gekauft wurden, werden ausschließlich per E-Mail übersandt.

Die Lieferungen von Produkten (z. B. Merchandise-Artikeln, SPRUNG.SOCKEN) erfolgt innerhalb Deutschlands mit DHL. Die Lieferzeit beträgt bis zu drei Tage. Auf eventuell abweichende Lieferzeiten wird auf der jeweiligen Produktseite hingewiesen.

Sofern die SPRUNG.SOCKEN in Kombination mit Tickets gekauft werden, werden die SPRUNG.SOCKEN nicht versandt, sondern werden am Tag des gebuchten Termins durch SPRUNG.RAUM an der Kasse übergeben.

 

4. PREISE

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot bzw. auf der Website aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer und sonstigen Preisbestandteile.

Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet SPRUNG.RAUM für die Lieferung von Produkten (z. B. Merchandise-Artikeln, SPRUNG.SOCKEN) Versandkosten. Die Versandkosten werden auf den Produktseiten, im Warenkorb und auf der Bestellseite deutlich dargestellt.

 

5. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

5.1. Onlinebuchungen

Die Zahlung bei Onlinebuchungen erfolgt wahlweise per Kreditkarte (Visa, American Express oder MasterCard/Euro Card), PayPal oder Sofortüberweisung. Außerdem besteht die Möglichkeit der Verrechnung mit einem Gutschein von SPRUNG.RAUM.

5.2. Events, Kurse

Bei der Buchung von Events, Kursen oder ggf. Gruppenbuchungen erfolgt die Zahlung durch Vorkasse (Vorabüberweisung). Hierauf wird der Kunde innerhalb der Bestätigungsmail hingewiesen.

 

6. GESETZLICHES WIDERRUFSRECHT

Ist der Kunde Verbraucher, steht dem Kunden für den Erwerb von Gutscheinen (FREI.SPRUNG) sowie bei dem Erwerb von Produkten (z. B. Merchandise-Artikeln, SPRUNG.SOCKEN) ein Widerrufsrecht nach der nachfolgenden Ziffer 6.1 zu. Für sonstige Tickets mit einem festen Termin besteht kein Widerrufsrecht (siehe nachfolgende Ziffer 6.2).

6.1. Widerrufsrecht:

Für Verträge über Gutscheintickets (FREI.SPRUNG) sowie bei dem Erwerb von Produkten (z. B. Merchandise-Artikeln, SPRUNG.SOCKEN), die der Kunde über den Webshop von SPRUNG.RAUM abgeschlossen hat, steht dem Kunden ein gesetzliches Widerrufsrecht zu.

6.1.1.  WIDERUFSBELEHRUNG: Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, SPRUNG.RAUM Köln GmbH, Borsteler Chaussee 51, 22453 Hamburg, koeln@sprungraum.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Im Falle von Gutscheinen wird der per E-Mail versandte Gutschein inklusive QR-Code und FREI.SPRUNG-Code automatisch aus dem System gelöscht und kann nicht mehr eingelöst werden. Eine Rücksendung des Gutscheins ist daher nicht erforderlich.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

6.1.2.  Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • AnSPRUNG.RAUM Köln GmbH, Borsteler Chaussee 51, 22453 Hamburg, koeln@sprungraum.de
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum_____________________________(*) unzutreffendes bitte streichen

6.2. Kein Widerrufsrecht für Tickets mit einem spezifischen Termin

Für sonstige Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, in denen der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB), besteht kein Widerrufsrecht. Jede Bestellung von Tickets unter Vereinbarung eines festen Termins ist damit unmittelbar nach Vertragsschluss bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung.

 

7. FREIWILLIGE STORNIERUNGS- UND UMBUCHUNGSBEDINGUNGEN

SPRUNG.RAUM räumt dem Kunden zusätzlich und unbeschadet der gesetzlichen Rechte, insbesondere des gesetzlichen Widerrufrechts, das Recht ein, Verträge nach Maßgabe der folgenden Bedingungen zu stornieren oder umzubuchen.

7.1.Allgemeine Voraussetzungen

7.1.1.  Die gewünschte Stornierung oder Umbuchung des Kunden muss schriftlich, per E-Mail oder über das Kontaktformular auf der Website www.SPRUNG.RAUM.de gegenüber SPRUNG.RAUM erklärt werden.

7.1.2.  Für die Wahrung der Frist ist der Poststempel oder per E-Mail / über das Kontaktformular das Sendedatum maßgeblich.

7.1.3.  Die Vertretung des gemeldeten Kunden oder teilnehmender Personen durch eine Ersatzperson für ein Event oder Kurs ist möglich. Hierfür bedarf es jedoch grundsätzlich einer Mitteilung per E-Mail an koeln@sprungraum.de. Dies gilt nicht für SPRUNG.TICKETS vgl. Ziffer 2.4.2.

7.1.4. SPRUNG.RAUM wird bei Umbuchungen – je nach Verfügbarkeit versuchen –, dem gewünschten Umbuchungstermin des Kunden zu entsprechen. Ein Anspruch des Kunden auf einen bestimmten Umbuchungstermin besteht jedoch nicht.

Bei Umbuchungen hat SPRUNG.RAUM nach Maßgabe der nachfolgenden Bedingungen das Recht, Bearbeitungsgebühren („Bearbeitungsgebühr“) für die Umbuchung von dem Kunden zu verlangen. Die Bearbeitungsgebühren richten sich nach der jeweils gültigen Preisliste der Bearbeitungsgebühren von SPRUNG.RAUM, die bei SPRUNG.RAUM angefragt werden kann.

7.1.5. SPRUNG.RAUM wird bei Stornierungen nach dieser Ziffer 7 – anstelle einer Rückerstattung des bereits an SPRUNG.RAUM geleisteten Entgelts – einen Wertgutschein übergeben. Eine Rückzahlung in Geld erfolgt grundsätzlich (mit Ausnahme der Regelung nach Ziffer 7.4.3) nicht. Die Wertgutscheine können bei SPRUNG.RAUM eingelöst werden und verjähren entsprechend den gesetzlichen Bedingungen.

7.2.  Umbuchungen im Rahmen von SPRUNG.TICKETS und exklusiver Trainerbetreuung

SPRUNG.RAUM räumt dem Kunden bei SPRUNG.TICKETS und exklusiven Trainerbetreuungen das Recht, ein den gebuchten Termin kostenfrei umzubuchen. Sofern der Kunde weniger als 24h vor dem gebuchten Termin den Termin umbucht, hat der Kunde eine Bearbeitungsgebühr an SPRUNG.RAUM zu entrichten.

7.3.  Stornierungen und Umbuchungen von Events und Kursen

7.3.1.  SPRUNG.RAUM räumt dem Kunden das Recht ein, das jeweils gebuchte Event (mit Ausnahme von Kindergeburtstagen vgl. hierzu unter Ziffer 7.4), die gebuchte Kursreihe (Kursblock) oder die gebuchte Schnupperstunde gegen eine Bearbeitungsgebühr zu stornieren und von dem Vertrag zurückzutreten.

Storniert der Kunde das Event, die gebuchte Kursreihe (Kursblock) oder die gebuchte Schnupperstunde weniger als sieben Tage vor dem vereinbarten Beginn des Events, der Kursreihe (Kursblock) oder der Schnupperstunde, so hat der Kunde eine Stornierungsgebühr in Höhe von 25% des vereinbarten Preises an SPRUNG.RAUM zu entrichten.

Der Kunde erhält im Falle einer Stornierung einen Wertgutschein in der Höhe des geleisteten Entgelts abzüglich der Bearbeitungs- und der ggf. anfallenden Stornierungsgebühr.

7.3.2.  SPRUNG.RAUM räumt dem Kunden das Recht ein, den Termin des Events, die Kursreihe (Kursblock) oder den Schnupperkurs kostenfrei umzubuchen. Bucht der Kunde das Event, die Kursreihe (Kursblock) oder den Schnupperkurs weniger als 3 Tage vor dem vereinbarten Beginn des Events, der Kursreihe (Kursblock) oder der Schnupperstunde um, hat der Kunde eine Bearbeitungsgebühr an SPRUNG.RAUM zu entrichten.

7.4. Stornierungen und Umbuchungen von Kindergeburtstagen

7.4.1.  SPRUNG.RAUM räumt dem Kunden das Recht ein, Kindergeburtstage gegen eine Bearbeitungsgebühr zu stornieren und von dem Vertrag zurückzutreten.
Storniert der Kunde den Kindergeburtstag weniger als drei Tage vor dem vereinbarten Beginn des Kindergeburtstags, so hat der Kunde eine Stornierungsgebühr in Höhe von 25% des vereinbarten Preises an SPRUNG.RAUM zu entrichten.

Der Kunde erhält im Falle einer Stornierung einen Wertgutschein in der Höhe des geleisteten Entgelts abzüglich der Bearbeitungs- und der ggf. anfallenden Stornierungsgebühr.

7.4.2.  SPRUNG.RAUM räumt dem Kunden das Recht ein, den Termin des Kindergeburtstags kostenfrei umzubuchen. Bucht der Kunde den Kindergeburtstag weniger als 3 Tage vor dem vereinbarten Beginn des Kindergeburtstags um, hat der Kunde eine Bearbeitungsgebühr an SPRUNG.RAUM zu entrichten.

7.4.3.  Sofern der Kunde einen Kindergeburtstag mit mehr als sechs teilnehmenden Personen gebucht hat, ist der Kunde berechtigt, die Teilnahme einzelner Personen des Kindergeburtstags zu stornieren. Dies gilt jedoch nur bis zur Mindestteilnehmerzahl von sechs Personen, d.h. die Teilnehmerzahl von sechs Personen darf nicht unterschritten werden.

Das bereits gezahlte Entgelt für die stornierten Personen wird von SPRUNG.RAUM an den Kunden zurückerstattet.
Storniert der Kunde einzelne teilnehmende Personen weniger als zwei Tage vor dem vereinbarten Beginn des Kindergeburtstags, so hat der Kunde eine Stornierungsgebühr in Höhe von 25% des vereinbarten Preises für die stornieren Personen zu entrichten und der Kunde erhält keine Rückerstattung in Geld, sondern einen Wertgutschein in der Höhe des geleisteten Entgelts für die stornierten Personen abzüglich der ggf. anfallenden Stornierungsgebühr.

 

8. ABSAGE DURCH SPRUNG.RAUM / HÖHERE GEWALT

8.1. Events

SPRUNG.RAUM behält sich vor, von dem Vertrag zurückzutreten und Events des Kunden abzusagen, wenn das Event den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit und / oder den Ruf von SPRUNG.RAUM gefährden könnte oder das Event des Kunden aus sonstigen Gründen, die nicht von SPRUNG.RAUM zu vertreten sind (z. B. Umstände höherer Gewalt (Stromausfälle, Terroranschläge, Epidemien und Pandemien, z. B. COVID-19 Pandemie, etc.)), nicht durchgeführt werden kann.

8.2. Kurse

SPRUNG.RAUM hat das Recht, von dem Vertrag zurückzutreten und den Kurs abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl von drei (3) Personen bei Gruppenkursen nicht erreicht wird oder wenn die Durchführung eines Kurses aus unvorhergesehenen Gründen (z. B. Erkrankung des Kursleiters) und von SPRUNG.RAUM nicht zu vertretenden Gründen (z. B. Umstände höherer Gewalt (Stromausfälle, Terroranschläge, Epidemien und Pandemien, z. B. COVID-19 Pandemie, etc.)) nicht möglich ist. Die Absage aufgrund Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl bei Gruppenkursen teilt SPRUNG.RAUM bis zu drei (3) Tage vor Kursbeginn mit.

8.3. SPRUNG.TICKETS
SPRUNG.RAUM behält sich vor, von dem Vertrag mit dem Kunden über SPRUNG.TICKETS zurückzutreten, wenn eine Durchführung aufgrund von nicht von SPRUNG.RAUM zu vertretenden Gründen (z. B. Umstände höherer Gewalt (Stromausfälle, Terroranschläge, Epidemien und Pandemien, z. B. COVID-19 Pandemie, etc.)) durchgeführt werden kann.

8.4. Rechtsfolge

8.4.1.  SPRUNG.RAUM wird den Kunden in den Fällen von Ziffer 8.1 bis Ziffer 8.3 unverzüglich hierüber informieren (E-Mail ist ausreichend).

8.4.2.  Wenn aufgrund der COVID-19-Pandemie ein Kurs, ein Event oder ein einfacher Sprung (SPRUNG.TICKET) nicht stattfinden konnte oder kann, ist SPRUNG.RAUM berechtigt, dem Kunden anstelle der Erstattung des bereits durch den Kunden geleisteten Entgelts einen Wertgutschein in Höhe des bereits geleisteten Entgelts zu übergeben.

8.4.3.  Sofern und soweit kein Fall der Ziffer 8.3 besteht, wird SPRUNG.RAUM dem Kunden – nach Wahl des Kunden – das bereits entrichtete Entgelt für das Event oder den Kurs zurückerstatten oder einen Wertgutschein ausstellen.

8.4.4.  Weitergehende Ersatzansprüche des Kunden gegen SPRUNG.RAUM bestehen nur nach Maßgabe der Ziffer 9.

 

9. HAFTUNG

9.1.  Die Haftung von SPRUNG.RAUM nach Vertrag und Gesetz ist grundsätzlich ausgeschlossen, sofern nicht nachfolgend etwas anderes vereinbart ist:

9.2.  SPRUNG.RAUM haftet für Schäden des Kunden, sofern diese Schäden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von SPRUNG.RAUM beruhen, in Fällen der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie sofern und soweit SPRUNG.RAUM eine Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie abgegeben hat und Schäden aus der Verletzung der Garantie entstanden sind.

9.3.  In Fällen leichter und einfacher Fahrlässigkeit von SPRUNG.RAUM haftet SPRUNG.RAUM – sofern SPRUNG.RAUM nicht schon gem. Ziffer 9.1 für Schäden haftet – nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Wesentliche Vertragspflichten sind alle Pflichten, deren Erfüllung Voraussetzung für die Durchführung des Vertrages sind und auf deren Erfüllung der Kunde vertraut und auch vertrauen darf.

9.4.  Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch für die persönliche Haftung der Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von SPRUNG.RAUM.

9.5.  Eine Haftung von SPRUNG.RAUM gemäß den zwingenden Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

 

10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

10.1.  Speicherung des Vertragstext

Die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden AGB werden nicht gespeichert.

10.2.  Vertragssprache

Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

10.3.  Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt unter www.ec.europa.eu/consumers.odr eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die E-Mail-Adresse lautet koeln@sprungraum.de.
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist SPRUNG.RAUM nicht verpflichtet und nicht bereit.

10.4.  Rechtswahlklausel

Auf Verträge zwischen SPRUNG.RAUM und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Unabhängig von der vorstehenden Regelung zur Rechtswahl können sich Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik Deutschland stets auch auf die zwingenden Vorschriften des Staates berufen, in dem sie ihren Wohnsitz haben. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften bleiben unberührt.

10.5.  Gerichtsstand

Ist der Kunde Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts, so ist ausschließlicher Gerichtsstand Hamburg.

 

(Stand November 2020)